Christkindelsmarkt in Baden-Baden

Posted by in Städtereisen

 Eine Reise zu den Leckereien & Kulturen dieser Welt

Ein Gastbeitrag von Marlene von Couchabenteurer.de

Weihnachten bedeutet für mich auch immer eine Reise zurück in glückliche Kindheitstage, als ich mit großen Augen auf den Weihnachtsmarkt stand umgeben von Lichterglanz, festlich geschmückten Ständen und umringt von Leckereien. Damals wie heute liebe ich genau das an Weihnachtsmärkten und bin ein bekennender Fan von ihnen.

Wenn sie ein paar Voraussetzungen erfüllen. Denn für mich gehört zu diesen Märkten immer auch die entsprechende Kulisse, denn erst das macht sie so richtig authentisch. Altehrwürdige Gebäude wunderbar illuminiert im Glanz der Weihnacht, das ist der richtige Rahmen den es zu einen guten Weihnachtsmarkt braucht. Das hat nicht jede Stadt zu bieten. Und dann wäre da die Sache mit den Gaumenfreuden – elementar für die Weihnachtszeit! Also muss ein guter Christkindelmarkt auch das mitbringen. Leckereien die es nur zu dieser Zeit des Jahres gibt.

Nun lebe ich die meiste Zeit des Jahres im Ausland und komme viel herum. Man möchte glauben, dass ich meinen Lieblingsweihnachtsmarkt auch dort gefunden habe. Aber weit gefehlt. Denn mich zieht es Jahr für Jahr nach Baden-Baden.

Und so sieht mein perfekter Weihnachtsmarktbesuch dann aus:

Mein Ausflug zu weihnachtlichen Köstlichkeiten und zu der Stadt am Rande des Schwarzwaldes beginnt erst mal genau so wie ich es am liebsten mag, nämlich ganz traditionell. Schon die Einfahrt in die Stadt gestaltet sich als Highlight, wenn man die prunkvolle und in weihnachtlichem Gewand geschmückte Lichtentaler Allee einfährt.

Baden-Baden schöpft aus den vollen seiner Kulisse und  lässt auch das Kurhaus erstrahlen, welches dem Markt selbst seinen ganzen Glanz schenkt. Entzückt wandle ich die Märchenstraße entlang, vorbei an der Himmelsbühne mit festlicher Musik bis hin zur Kirchenfenster-Allee und tauche so ein ins weihnachtliche Wunderland.

Jetzt genau in diesem Moment bin ich wieder da angekommen wo ich hin wollte. Zurück in glückliche Kindheitstage. Wie damals stehe ich mit großen Augen vor dem ersten traditionell geschmückten Stand. Der Verkäufer ist authentisch gekleidet und ich darf endlich, endlich wieder den Genüssen der Weihnacht erliegen.

Und hier in Baden-Baden meint das nicht nur schnöde Bratwurst und Billig-Glühwein. Die besten Winzer aus der Region liefern ihre Weine für diesen Markt und die Küche der Welt verführt mich zur Reise zwischen den Kulturen. Von Baumstriezln aus Ungarn, von Nougat-Spezialitäten aus Frankreich bis zu Schmankerln von unseren österreichischen Nachbarn – nur hier finde ich alles, was ich über die Jahre auf meinen Trips kennen und schätzen gelernt habe. Und so schlemme ich mich von Stand zu Stand.

Aber neben Genuss hat Baden-Baden auch all das zu bieten, was andere Weihnachtsmärkte auch mitbringen. Chorgesänge, Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck und die bei Kindern so beliebte Krippe mit Tieren. Nur alles eben einen Tick wesentlich ausgewählter.

Die Stadt achtet darauf, dass kein billiger Chinakram verkauft wird und bietet damit einen echten Mehrwert für Geschenkekäufer. Und genau diese spezielle Auswahl an Ständen, die authentische Kulisse und die internationale Küche macht den Baden-Badener Christkindelsmarkt so besonders und beliebt.

Nicht nur aus der Region und dem nahe gelegenen Frankreich strömen die Gäste nach Baden-Baden. Über die Jahre beobachte ich, dass er zum Besuchermagnet für Menschen aus der ganzen Welt geworden ist und das macht mich richtig stolz. Die Welt zu Gast bei Freunden – einmal mehr ein Grund diesen Markt für sich zu entdecken!

Ich treffe mich besonders gerne mittwochs mit Freunden auf dem Baden-Badener Christkindelsmarkt. Ich liebe es zu erleben wie es ihren Kindern geht, wie damals mir. Wie sie in der Weihnachtsbäckerei ihre ersten Kekse backen, wie sie dem süßen Duft von Mandelgebäck erliegen und mit großen Augen vor der Zuckerwatte stehen.

Wer noch keine Kinder hat dem lege ich den Romantik-Montag ans Herz, wenn zusätzlich viele Lichter und Kerzen den Mark erstrahlen lassen. Es soll schon Pärchen gegeben haben, die hier zusammen gefunden haben und im nächsten Jahr mit eigenen Kindern zurück gekehrt sind.

In jedem Fall ist der Christkindelsmarkt in Baden-Baden einen Besuch wert – ganz besonders wenn man Internationalität schätzt, auf Authentizität wert legt und die guten Dinge im Leben achtet.

admin

admin

Hier schreibt die Airparks Urlaubsblog Redaktion.
Für weitere Infos besucht uns auch auf Facebook oder Twitter.
admin

Letzte Artikel von admin (Alle anzeigen)