Tipps für Reisen mit dem Flugzeug

Posted by in Rund ums Reisen

Das Reisen mit dem Flugzeug stellt auch heutzutage noch für viele Menschen eine Besonderheit dar und wird nicht selten zur Stresssituation. Mit etwas Vorbereitung und kleinen Tipps kann man dies allerdings einfach vermeiden und entspannt dem Urlaub entgegen schauen. Besonders wichtig ist hierbei, dass man sich im Voraus auf den Flug vorbereitet und sich der Situation annimmt, denn dann steht einem erholsamen Urlaub nichts entgegen.

Vorab ist es also äußerst wichtig sich über den Flug zu informieren und sich mit daraus folgenden organisatorischen Faktoren beschäftigt. Dabei ist es von Wert, sich frühzeitig über die Anreise Gedanken zu machen. Man sollte sich überlegen, welches Verkehrsmittel man nutzen möchte – Auto, Öffentlicher Nahverkehr, Freunde und Bekannte, Taxi, etc. In einem zweiten Schritt ist es dann wichtig Parkmöglichkeiten zu erörtern oder zum Beispiel Abfahrtszeiten der S-Bahn zu klären. Wenn die Anreise sicher geplant ist, fühlen sich die Reisenden schon oftmals sehr beruhigt, da die Angst den Flieger zu verpassen bzw. in Hektik am Flughafen anzukommen, vermieden wird.

Auch während des Fluges helfen kleine Tipps um sich den Flug angenehmer zu gestalten. Ganz simpel ist zum Beispiel die Methode für Ablenkung zu sorgen, falls man mit Flugangst zu kämpfen hat. Das heißt, kleine Reisespiele einpacken und im Falle von aufkommender Nervosität sich mit der Begleitung unterhalten, um auf andere Gedanken zu kommen. So wird die Situation als weniger „bedrohlich“ angesehen.

Im Voraus kann man auch schon für das körperliche Wohl sorgen und unter anderem auf eine geeignete Kleidung achten. Hierbei sollten die Kleidungsstücke generell nicht zu eng sein, sondern eher etwas weiter gehalten werden. Die Höhenveränderung wirkt sich auf unseren Körper fühlbar aus und oftmals merkt man dies sehr schnell an anschwellenden Füßen. Deshalb keine einschneidenden Socken anziehen und bestenfalls auch auf Synthetik verzichten, da hierdurch die Schweißregulation beeinträchtigt wird. Generell herrschen an Bord meist angenehme Temperaturen, allerdings sollte auch darauf geachtet werden, dass man nicht zu luftig angezogen ist. Bei Nachtflügen, kommt es durchaus auf Grund der Nachtabsenkung vor, dass die Passagiere beginnen zu frösteln. Deshalb immer eine Weste oder ähnliches mit an Bord nehmen oder eventuell eine kleine Reisedecke einpacken. Im Allgemeinen sollte versucht werden, es sich gemütlich zu machen. Wenn man also die Schuhe ausziehen möchte (hilft beim Anschwellen der Füße), sollte man zum Beispiel an dicke Socken denken.

Bekannt ist auch der unangenehme „Druck auf den Ohren“. Jeder verspürt dies unterschiedlich stark und es lässt sich auch nicht völlig vermeiden. Je nachdem wie anfällig man dafür ist, kann man mit viel Schlucken, Kaugummi kauen oder Bonbon lutschen, Abhilfe verschaffen. Bei der Landung tritt dies zumeist verstärkt auf, wobei man zum Beispiel auch den Druck vermindert, indem man die Nase zuhält und gegen den Widerstand ausatmet.

Bei langen Flügen ist es wichtig auch Ruhe zu finden und zu schlafen. Zur Vorbeugung sollte man „Oropax“ einpacken, eventuell auch eine Schlafbrille mitbringen oder ein kleines Kissen, falls die Kopfteile der Sitze zu ungemütlich sind.  So kann man schon im Hinflug einem eventuellen Jetlag vorbeugen und gleichzeitig kommt man entspannter und nicht übermüdet im Urlaub an.

Des Weiteren sollte auch auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Da man selbst keine Getränke mit an Bord nehmen darf, sollte man nicht davor scheuen, die Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter auf etwas zu trinken anzusprechen. Gerne werden ausreichend Flüssigkeiten angeboten, unabhängig von der „offiziellen“ Ausgabe von Getränken und Essen. Der Flüssigkeitshaushalt sollte nicht vernachlässigt werden, da dies vor eventueller Übelkeit und Unwohlsein vorbeugen kann.

Mit Hilfe dieser Tipps sollte einer freudigen Reise nichts im Wege stehen. Auch für Reisende mit Flugangst können diese Tipps zur ersten Beruhigung nützlich sein. Allgemein helfen natürlich auch immer eine positive Einstellung und viel Vorfreude auf den anstehenden Urlaub mit den Liebsten.

admin

admin

Hier schreibt die Airparks Urlaubsblog Redaktion.
Für weitere Infos besucht uns auch auf Facebook oder Twitter.
admin

Letzte Artikel von admin (Alle anzeigen)