Infos rund um das Thema Reisepass Kosten

Posted by in Rund ums Reisen

Mit welchem Reisepass kann ich in welches Land reisen?

Die Reisefreiheit ist vielleicht eines der größten Vorrechte, die ein Staat seinen Bürgern gewährt. Im Ausland bürgt unser Heimatstaat für jeden Einzelnen mit einer Urkunde – dem Reisepass. Dabei treten von Land zu Land Unterschiede auf – und das nicht nur bei den Reisepass Kosten. Während Angehörige bestimmter Staaten relativ frei ein- und ausreisen können, brauchen Inhaber anderer Pässe häufig einen Sichtvermerk oder auch Visum genannt. Das kostet Geld, Zeit und bedeutet vor allem: Anstehen vor der Botschaft oder dem Konsulat, Knipsen von Lichtbildern und Ausfüllen von Formularen. Dann folgt die ungewisse Wartezeit. Visafreies Reisen ist das genaue Gegenteil davon: Entspannt und unkompliziert. Ich muss lediglich prüfen, wie lange mein Pass nach Ausreise noch gilt.

Zwischenstaatliche, diplomatisch-politische und wirtschaftliche Beziehungen entscheiden über die Anzahl der Länder, für die ich ein Visum brauche bzw. visafrei bereisen kann.

Die Macher des datenjournalistischen Webprojekts „Passport Index“ haben ein Ranking zur Qualität von Reisepässen entwickelt. Dabei stützen sie sich auf Visavorschriften von 193 UN-Staaten und sechs Territorien. Punkten können Pässe, die zur visafreien Einreise in ein Land berechtigen oder zumindest die Erteilung eines Visums an der Grenze/am Flughafen ermöglichen. Die wesentlichen Resultate fasse ich in diesem Beitrag zusammen.

Die Gewinner des Rankings „Passport Index“

Welche Reisepässe sind nun für Reisen in andere Länder besonders vorteilhaft?

An der Spitze stehen Bürger Großbritanniens und der USA. Sie können mit ihrem Pass problemlos in 147 Länder der Welt reisen – d.h. visafrei oder sie erlangen zumindest schnell und einfach ihr Visum. Briten und Amerikanern folgen wir in dieser Hinsicht dicht auf den Fersen. Der deutsche Pass erleichtert die Einreise in 145 Länder der Erde.

Die Reisepass Kosten hängen vom Alter des Antragstellers, von der Bearbeitungsdauer und von der Anzahl der Seiten im Pass ab. Ab dem 24. Lebensjahr fallen bei einer Laufzeit von 10 Jahren und bei 32 Seiten Reisepass Kosten in Höhe von 59,00 € an. Wer viel auf Reisen geht, erhält einen 48-seitigen Pass für 81,00 €. Eilige beantragen einen Express-Reisepass. Die Reisepass Kosten für diesen liegen bei 91,00 € mit 32 Seiten bzw. 113,00 € bei 48 Seiten.

Den zweiten Platz teilen wir uns mit Frankreich und Südkorea. Darauf folgen weitere reiche Länder: sämtliche EU-Staaten, Skandinavien, Japan und Singapur. Auch die Eidgenossen kommen auf Platz fünf gut weg. In 142 Ländern wird der Schweizer Pass gern gesehen.

Reiseunfreundliche Dokumente

Reisende aus weniger wohlhabenden Ländern haben das Nachsehen.

Platz 80 ist das untere Ende des Rankings. Auf diesen sind Einwohner des Südsudan und des Palästinensischen Autonomiegebiets verwiesen. Sie können lediglich 28 Länder des Globus ungehindert bereisen. Iraker, Afghanen oder Äthiopier kommen auf zehn Länder mehr. Im unteren Mittelfeld sind sämtliche Staaten Afrikas und des nahen und mittleren Ostens zu nennen. Mit ihnen misst sich das Kosovo. Dessen Bevölkerung hat Zugang zu 41 Ländern.  

Mal ist der eigene Reisepass ein Vorteil, mal gar ein Hindernis. Je nachdem, welche Staatsangehörigkeit man zufällig hat. Beim Reisen haben es Doppelbürger unter Umständen leichter. Wo ein Pass versagt, kann vielleicht der zweite Türen öffnen.

Doppelte Staatsbürgerschaften sind jedoch nicht die gängige internationale Praxis.

Zum Nachlesen:

Aleksandar Pakusevski

Aleksandar Pakusevski

Der gebürtige Rosenheimer Aleksandar ist Online-Redakteur in München. Seit nun mehr als 7 Jahren arbeitet er im Bereich Online Marketing bei Holiday Extras.
Aleksandar Pakusevski

Letzte Artikel von Aleksandar Pakusevski (Alle anzeigen)