Transfer-Möglichkeiten auf Mallorca im Vergleich

Posted by in Reiseziele

Von außergewöhnlich bis exzentrisch – So kommt Ihr auf Mallorca von A nach B!


Reise lieber ungewöhnlich! Wir haben Transfer-Möglichkeiten auf Mallorca verglichen. Hier kommen unsere Empfehlungen und Tipps für einen außergewöhnlich schönen Urlaub.


Reisen wie die Einheimischen – auf dem Motorroller

Fahrt entlang der malerischen Badeorte oder in das Hinterland auf zwei Rädern, genauso wie die Mal­lor­qui­ner. So könnt Ihr die Insel auf eigene Faust erkunden und frei durch die kleinen Dörfer, zu den Stränden und den einzigartigen Aussichtspunkten fahren.

Unser Tipp: Roller in Palma de Mallorca mieten und von einem Strand zum anderen pendeln. Ein Mietroller kostet, je nach Hubraum bzw. Mietdauer, ca. zwischen 35,- und 45,- € pro Tag inklusive Versicherung. Besonders schick finden wir übrigens die Vintage Flitzer von Vintage Motors.

transfer-mallorca-vespa

Auf Mallorca ist für jeden Geschmack etwas dabei. Doch wer neben dem Ballermann noch mehr von der Insel sehen will, sollte das charmante und faszinierende Mallorca abseits der Partymeile suchen.

Entlang der Küste mit dem Mietwagen

Der Klassiker. Mietet ein Auto und bleibt flexibel bei Eurer Inselerkundung. Von Palma de Mallorca ist es nicht weit zu den schönsten Ecken der Insel. Das Straßennetz auf der Baleareninsel ist sehr gut ausgebaut. Gerade in den Touristenregionen wie Playa De Palma, Corralejo, Costa Calma oder Alcudia sind die Straßen gut asphaltiert und bestens ausgeschildert.

Wenn Ihr Euch dem Roadtrip-Abenteuer stellen wollt, solltet Ihr unbedingt drei Dinge beachten:

  1. Mietwagen frühzeitig buchen: Vor allem in der Hochsaison ist es empfehlenswert, so früh wie möglich zu reservieren, um Urlaubsgeld zu sparen.
  2. Vermietungen vor Ort präferieren: Einige der größten Autovermietungsunternehmen findet Ihr bei Eurer Ankunft am Terminal, wie z.B. Atesa, Avis, Hasso, Hertz, Record, Hiper Rent a Car und SIXT.
  3. Richtige Versicherung wählen: Ganz egal wie sehr man dem eigenen Fahrstil vertraut, einen Unfall kann man nie ganz ausschließen. Deshalb sollte man mit einem “Vollkasko ohne Selbstbeteiligung” auf Nummer sicher gehen. Wer sich genauer über Mietwagenversicherungen informieren will, der findet auf billiger-mietwagen.de gute Tipps.

Mein Roadtrip-Tipp: Reist von Santanyi nach Cala Ratjada entlang der Südostküste. Über Portocolom, Portocristo, Cala Millor und Capdeperra erlebt Ihr die pure Romantik Mallorcas bis nach Cala Ratjada. © bortnikau – stock.adobe.com

Mit dem Roten Blitz zu den weißen Sandstränden

Das ganz besondere Highlight der Insel ist die nostalgische Eisenbahn “Roter Blitz”. Die Dampfeisenbahn aus vergangener Zeit ruckelt die Touristen eine Stunde lang durch die malerische Landschaft von Palma de Mallorca 27 Kilometer weiter nach Soller. Neben der nostalgischen Route, gibt es auch eine echte öffentliche Schienenstrecke – die einzige der Insel. Mehr Infos auf: mallorca-erleben.info 

Eine ganz besondere Alternative zu den klassischen Transportmitteln findet Ihr in Soller de Palma. Das solltet Ihr auf keinen Fall verpassen! © Andrea Geiss – stock.adobe.com

15 Stationen mit der Metro entdecken

Wenn Ihr in der Innenstadt von Palma de Mallorca unterwegs seid, kommt Ihr mit der U-Bahn schneller voran als mit anderen Transportmitteln. Kurios: Das Stadtbahnnetz hat insgesamt nur 15 Stationen und ist 16 km lang. Die Linie M1 fährt von der Plaza de Espana bis zur Universität. Die Linie M2 von der Plaza de Espana bis zu Marrachi.

Mein Tipp: Den Zeitplan beachten! Denn die Bahnen fahren im 15-Minutentakt von 6.30 bis 23.00 Uhr. Die Einzelfahrt kostet 1,55 Euro pro Strecke.

Wellenreiten mit dem Boot

Reiseziel aussuchen und rauf aufs Meer. Täglich werden von Palma de Mallorca aus zahlreiche Bootsausflüge zu den über 40 Jachthafen angeboten. Sehr beliebt ist die Route von Palma nach Colònia de Sant Jordi und weiter zur kleinen Naturinsel Cabrera. Erlebnisreich sind auch Themenausflüge, wie Delfintrips, Sonnenuntergangsfahrten, Partyboote oder Höhlentouren.

Ein Angebot, das mir besonders gut gefallen hat, findet sich beim Anbieter balearen-segeln.com. Ab Andratx kann hier ein Katamaran in den romantischen Abendstunden für 12 Personen schon ab 460 Euro gemietet werden.

Mein Tipp: Eine Reise mit dem Katamaran entlang der Ostküste Mallorcas. © Wolfgang Jargstorff – stock.adobe.com

Mallorca von oben entdecken

Durch die Lüfte gleiten und ein atemberaubendes Panorama aus der Vogelperspektive genießen. Täglich könnt Ihr von Palma aus einen Flug mit dem Hubschrauber buchen und verschiedene Routen entdecken.  Dabei fliegen Euch erfahrene Piloten über die schönsten Orte der Insel. Eine große Auswahl an Flugrouten findet man auf Hubschrauberflug.de .

Mein Tipp: Helikopterflüge kann man für 20, 30, 45 und 60 Minuten buchen. Für drei Personen kostet der Luftspaß für 30 Minuten circa 300 Euro.

Mallorca von oben! © alexkazachok – stock.adobe.com

Mit dem Taxi

Taxistandplätze gibt es in allen größeren Orten und in den Tourismuszentren. Der Fahrpreis wird in Palma nach Taxameter berechnet, außerhalb Palmas gelten festgesetzte Preise. Dabei gibt es einen Aufpreis für Fahrten zum/vom Flughafen und durch den Tunnel nach Sóller. Für den Kilometerpreis bestehen auf Mallorca zwei Varianten – für Strecken innerhalb der Gemeindegrenzen und für Überlandfahrten. Dieser liegt derzeit bei 54 Cent tagsüber unter der Woche und bei 62 Cent abends, in der Nacht, an Wochenenden und an Feiertagen.

Fahrrad mieten

Die atemberaubende Landschaft und das ausgezeichnetes Radwegenetz macht Mallorca zu einem Eldorado für Radfahrer . Dabei gibt es in nahezu allen bekannten Urlaubsorten eine Fahrradvermietung. Die Preise sind unterschiedlich und zum Teil recht günstig. Vor allem im Frühjahr sind viele Radtouristen unterwegs.

Mein Tipp: Fahrradurlaub buchen und die geheimen Ecken Mallorcas erforschen. © Manuel Schönfeld – stock.adobe.com

EXTRA TIPP: Mit dem Shuttle günstig vom Flughafen Palma zum Hotel fahren

Die Fahrt vom Flughafen zum Hotel ist die wichtigste Tour im Urlaub. Wenn da alles reibungslos klappt, steht der Entspannung nichts mehr im Wege. Daher solltet Ihr Euch gut überlegen, welchen Fahrdienst Ihr wählt, um nach der Landung zum gewünschten Ziel zu gelangen.

Der neue Shuttle-Service von Airparks fährt Euch direkt vom Terminal zum Hotel. Steigt entspannt in einen Shuttle, einen Minibus oder in ein privates Taxi und lasst Euch in wenigen Minuten zur Playa De Palma fahren oder in andere Urlaubsorte wie Alcudia, Playa De Muro, Cala Millor oder Cala Ratjada.

Am Urlaubsziel angekommen, habt Ihr unzählige Möglichkeiten Eure Erkundungstour auf Mallorca zu starten. Ob mit dem Fahrrad, Motorroller oder dem Bus, die Mittelmeerinsel bietet nahezu alles, was Euren Urlaub unvergesslich macht.

Marko Orlovic

Marko Orlovic

Ursprünglich aus Köln, studiert Marko seit einigen Jahren in München Journalismus. Seine Leidenschaften: Reisen, Recherchieren, Schreiben.
Marko Orlovic

Letzte Artikel von Marko Orlovic (Alle anzeigen)