Sarawak – Auf Entdeckungstour im größten Bundesstaat Malaysias

Posted by in Reiseziele

 Sarawak ist der größte Bundesstaat Malaysias. Im Nordwesten Borneos gelegen, grenzt er an die Nachbarstaaten Brunei und Indonesien. Die Hauptstadt Kuching, auf Malaysisch „Stadt der Katzen“ genannt, liegt am Sungai Santuntbong River und ist gerade einmal 1,5 Flugstunden von Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysias, entfernt. Kuching ist der ideale Ausgangspunkt für eine Entdeckung des malaysischen Teils Borneos.

 

Skyline of Kuching

Kuching

Headhunter – Vom Mythos der Menschenjäger

 

 Sarawak ist die Heimat, der sogenannten Headhunter. Der Glauben der Headhunter basiert darauf, Köpfe anderer in ihren Hütten aufzuhängen, um von den Weisheiten und der Kraft ihrer ehemaligen Besitzer zu profitieren. Gefürchtet von ihren Gegnern, lebten die Headhunter bis zur Kolonialisierung Sarawaks fast isoliert. Sie unterteilen sich in die Stämme der Bidayuh, Iban und Kenyah. Die komplexen Stammeskulturen sind heute im Sarawak Museum und im Sarawak Cultural Village, in denen auch Workshops und kulturelle Shows stattfinden, zu betrachten. Für abenteuerlustige Reisende sind die traditionellen Longhouses, die noch heute von Bidayuh bewohnt werden, eine Alternative zu einem Museumsbesuch.

 

Wildlife

 

Orang Utan, Semenggok Forest Reserve, Sarawak, Borneo, MalaysiaSarawak ist die Heimat vieler vom Aussterben bedrohter Tierarten. Zudem sind die Höhlensysteme von Sarawak teils zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt worden. Der Gunung Mulu National Park ist heute für kleine Besuchergruppen zugelassen. Unter anderem sind dort eindrucksvolle Höhlensysteme zu betrachten sowie die berühmten Fledermausschwärme Borneos. Zudem bieten die Höhlen den optimalen Lebensraum für Schwalben, die dort Nester bauen, aber auch für viele andere Tierarten.

 

Sarawak ist eines der letzten Gebiete in denen Orang-Utans in freier Natur gesichtet werden können. Es ist schwer zu schätzen, wie viele von ihnen weltweit noch leben. Ihre Zahl wird auf 15.000 bis 44.000 geschätzt. Die rothaarigen Menschenaffen stehen daher auf der Liste der stark gefährdeten Arten. Die Borneo Orangutan Survival Foundation kümmert sich um verwaiste Orang-Utans und bietet Touristen die Chance mehr über einen der nächsten Verwandten der Menschen zu lernen. Diejenigen, die sich persönlich um die Tiere kümmern wollen, können sich als Volontier bewerben. In freier Wildbahn sind die Tiere besonders im Tanjung Puting National Park gut zu beobachten.

 

Zwischen Mai und September legen zudem die gefährdeten Meeresschildkröten auf den Talang Talang Islands ihre Eier. Volontäre müssen sich jedoch weit in Voraus anmelden , da die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Die Meersschildkröten können während des ganzen Jahres beobachtet werden.

 

Rainforest Festival

 

 Das Rainforest World Music Festival wird jedes Jahr Ende Juni im Sarawak Cultural Village veranstaltet. Das Festival geht über 3 Tage und zieht jährlich über 22.000 Besucher aus aller Welt an. Musikrichtungen reichen von Jazz bis zu traditionellen malaysischen Volksliedern. Zudem werden zahlreiche Musik-Workshops sowie kulinarische Highlights geboten. Es ist zu empfehlen, so früh wie möglich Ticket, Flüge und Hotelzimmer zu buchen, da das Rainforest Festival eines der beliebtesten Festivals in Südostasien ist.

 

Dschungel-Wanderungen und Adventure

 

Sarawaksematan sebatwaterfall Borneo ist das perfekte Reiseziel für alle Natur-und Outdoor- Liebhaber. Von Dschungel Tracking bis hin zum Hochseefischen wird hier alles geboten. Die Besteigung des Mount Kinabalu zählt zu einem der Highlights der Region. Für Adrenalin-Junkies gibt es auch White Water Rafting Touren auf Stromschnellen der Stärke 4. Allein die Zugfahrt zu den Rafting Anlegestellen ist ein Erlebnis. Viele der „Zugabteile“ bestehen aus einfachen Plattformen auf denen von Obst und Gemüse bis zu lebenden Hühnern so ziemlich alles transportiert wird.

 

Essen und Trinken

 

 Kulinarisch ist Sarawak hauptsächlich malaysisch und chinesisch geprägt. Wegen der küstennahen Lage besteht ein Großteil der Küche aus Fischgerichten. Als besondere Delikatesse gilt die sogenannte Birdsnest-Suppe oder auch Schwalbennestsuppe genannt, die vor allem in der chinesischen Medizin verbreitet ist. Sarawak und Indonesien gehören zu den größten Schwalbennest-Exporteuren weltweit. Da die Schwalbennester meist in den Höhlen gefunden werden, ist das Vorhaben sie zu „pflücken“ äußerst riskant. Jedoch verführen die hohen Verkaufspreise immer mehr Einheimische zu Wilderei und zum Schmuggel dieser kostbaren Nester, welche hauptsächlich aus Eiweiß und dem Speichel der Schwalben bestehen. Die seltenen weißen Schwalbennester gehören mit 1400 € pro Kilo zu den teuersten von Menschen konsumierten Produkten. In der chinesischen Medizin gelten diese als Allheilmittel und werden bei Lungen-, Nieren- und Verdauungsbeschwerden verschrieben. Tatsache ist, dass manche Biokomponenten noch nicht erforscht worden sind und somit die tatsächliche Wirkung der Schwalbennester noch nicht nachgewiesen ist.

 

Auch ein beliebtes Getränk sollte nicht unerwähnt bleiben. Als einheimisches Getränk wird der mit Honig gesüßte Reisschnaps gebrannt, der hauptsächlich von Bauern produziert wird, welche nicht der muslimischen Glaubensrichtung angehören.

 

Neben weiteren kulinarischen Erlebnissen gibt es noch viele andere Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten in Sarawak, dem Land der Orang-Utans, Headhunter und Meeresschildkröten. Am besten Sie erforschen dieses Naturparadies auf eigene Faust. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken!

admin

admin

Hier schreibt die Airparks Urlaubsblog Redaktion.
Für weitere Infos besucht uns auch auf Facebook oder Twitter.
admin

Letzte Artikel von admin (Alle anzeigen)