Autorouten Österreich

Posted by in Autoreisen

Unser Roadtrip durch Deutschland ist ja nun schon eine Weile her. Pünktlich zum Frühling setzen wir uns wieder ins Auto und fahren diesmal in unser südliches Nachbarland Österreich. Alle Freunde der motorisierten Fortbewegung werden sich am wunderschönen Alpenpanorama und an herrlichen Seenlandschaften erfreuen. Wir beginnen unsere Tour entlang der österreichischen Romantikstraße – ja, Autofahrspaß und Romantik schließen sich nicht aus.

Routenverlauf

Zwischen Salzburg und Wien führt die österreichische Romantikstraße auf einer Länge von 380 km vorbei an traumhaften Landschaften. Auf der Rundstrecke können wir uns zwischen zwei Varianten entscheiden.

Heute widmen wir uns der ersten Variante:

  • St. Wolfgang (via Hallstatt),
  • Bad Aussee,
  • Stift Admont,
  • Mariazell (über die Schallaburg nach Wien)

Wir brechen in Mozarts Geburtsstadt Salzburg auf und fahren die 27 km Richtung Mondsee. Dabei folgen wir der B1 über Eugendorf und Thalgau nach Mondsee. In diesem Ort steht übrigens eine schöne Basilika.

Schnelle Alternative: Autobahn Salzburg-Wien, Abfahrt Mondsee.

Die nächsten 34 km bringen uns von Mondsee nach St. Wolfgang. Wir starten in Mondsee an der B154. Über den Krottensee und an St. Gilgen vorbei landen wir schließlich in St. Wolfgang am Wolfgangsee.

Machen wir weiter mit den nächsten 52 km von St. Wolfgang über die Postalm nach Gosau. In St. Wolfgang steigen wir in die L546 nach Strobl ein. Von dort aus nehmen wir die mautpflichtige Postalmstraße, die uns in eines der schönsten Almgebiete Europas führt. Im Almgebiet selbst folgen wir dem Straßenverlauf in Richtung Seydegg, Pichl, Rigaus, Möslberg und Schorn.

In Gosau angekommen, setzen wir unseren Weg zum Weltkulturerbeort Hallstatt fort. Hallstatt erreichen wir über die Pass-Gschütt-Straße B166 und über die L147.

Weitere 4 km legen wir vom Hallstättersee nach Obertraun zurück. Den Weg säumen das Naturdenkmal Hirschbrunn, die Kesselquelle sowie die berühmten Dachsteinhöhlen und die Dachsteinseilbahn.

Ab Obertraun bahnen wir uns die 13 km nach Bad Aussee. Wir schlagen uns über den Koopenpass, der die steirisch-oberösterreichische Grenze bildet. Wir sind beeindruckt von den Felsformationen und dem Flusslauf der Koppentraun. Unser Ziel Bad Aussee übrigens gilt als die heimliche Hauptstadt des Ausseerlandes.

Auf dem nächsten Abschnitt von Bad Aussee nach Admont liegen 70 km vor uns. Über die B145 kommen wir an der Skiflugschanze Kulm und am Schloss Trautenfels vorbei. Weitere Stationen sind Irdning, Aigen im Ennstal sowie Lassing.  

Unsere bisher längste Etappe sind die 100 km von Admont nach Mariazell. Über die B146 fahren wir am Nationalpark Gesäuse vorbei nach Hieflau. Über Lehnboden und Erzhalden gelangen wir schließlich zum Pilgerort Mariazell.

Schon wieder unterwegs legen wir die 24 km nach Schallaburg zurück. Wir ziehen am Erlaufsee vorbei, dem vielleicht schönsten Ausflugsziel in der Steiermark. Weiter fahren wir Richtung Annaberg, kurz davor biegen wir nach Puchenstuben und nach Scheibbs ab, um kurz darauf Schallaburg zu erreichen.

Tipp: 19 km Panoramatour über die Ötschergräben (Langseitenrotte – Erlaufboden – Puchenstuben)

Zum Finale fahren wir 150 km von der Schallaburg nach Wien. Über Melk halten wir uns an der Donau entlang und genießen romantische Orte wie Spitz, Weißenkirchen, Dürnstein oder Krems.

Uns hat die Autoroute gefallen und wir fahren die Romantikstraße beim nächsten Mal in ihrer zweiten Möglichkeit ab. Wer nicht solange warten kann, sollte einen Abstecher auf http://www.romantikstrasse.at/ machen.

Aleksandar Pakusevski

Aleksandar Pakusevski

Der gebürtige Rosenheimer Aleksandar ist Online-Redakteur in München. Seit nun mehr als 7 Jahren arbeitet er im Bereich Online Marketing bei Holiday Extras.
Aleksandar Pakusevski

Letzte Artikel von Aleksandar Pakusevski (Alle anzeigen)