Marathon – die schönsten und härtesten Strecken der Welt

Posted by in Aktivurlaub

42,195 Kilometer laufen für einen guten Zweck, die Gesundheit oder einfach nur zum Spaß! Testen Sie Ihr Limit und seien Sie bereit für die vielleicht größte und verrückteste Herausforderung Ihres Lebens. Aber Vorsicht! Wählen Sie die Laufstrecke bedacht aus – Sie brauchen Mut und Kraft.

Zurück zu den Wurzeln: Marathon in Athen

Hier hat alles begonnen. „Wir haben gesiegt!“ Und er viel tot um. Mit diesen Worten endet der Legende nach der letzte Lauf des Siegesboten Pheidippedis, dem Vater des Marathons. 40 Kilometer lief er im Jahre 490 v. Chr.  in Windeseile vom Schlachtfeld nähe der Stadt Marathon bis in die Hauptstadt Athen, um den großen Sieg der Griechen zu verkünden. Zu seinem Andenken beginnt der historische Lauf jedes Jahr im November in der griechischen Kleinstadt Marathon und endet im Zentrum Athens. Mit jährlich über 10.000 Finishern, ist es eine der längsten Laufstrecken in Südosteuropa.

Joggen auf der Mauer: Great Wall Marathon China

5.164 Stufen auf der Chinesischen Mauer – dieser Lauf gilt als einer der schwierigsten Marathons der Welt. Voller Steigungen, Gefälle und Treppen, aber mit einer atemberaubenden Kulisse. Keine Sorge, der Lauf ist nicht nur für die Laufelite geeignet. Mit einem guten Training und der richtigen Einsatzbereitschaft, kann jeder das Ziel erreichen. Der Great Wall Marathon ist oft Monate vorher ausgebucht, deshalb sollten Sie sich früh genug anmelden! Jedes Jahr beginnt die Anmeldephase ab Anfang Juli.

Title: _IGP4667; Quelle: Thomas Fischler auf flickr.com

Über zwei Kontinente: Istanbul Marathon

Laufen von Asien nach Europa durch eine der größten Metropolen der Welt. Es ist der einzige Marathon, der sich über zwei Kontinente erstreckt. Jedes Jahr startet der Lauf in Üsküdar auf der asiatischen Seite Istanbuls und endet am Hippodrom in Europa mit einzigartigem Blick auf die Sultan-Ahmed Moschee. Dabei überquert man bei wundervollem Novemberwetter die Bosporus Brücke, läuft entlang des Dolmabahce Palastes und umrundet kurz vor der Zielgeraden den berühmten Topkapi Palast.

Title: Istanbul 15K/Marathon; Quelle: Fuzzy Gerdes auf flickr.com

Über die Berge: Swiss Alpine Marathon

Das ist mehr als nur ein Marathon! Über 5000 Läufer aus 40 verschiedenen Ländern nehmen jährlich am größten Berg-Ultramarathon im schweizerischen Davos teil. Man erlebt die Berglandschaft von einer ganz anderen Seite und stößt auch als erfahrener Läufer an seine Grenzen. Abhängig von der Laufeinheit, erklimmt man Höhen von bis zu 2.600 Metern und läuft über steinige Bergpfade und Schmelzbäche mit phantastischem Ausblick. Der Alpine Marathon findet jährlich im Juli bei etwa 20 °C zwischen Tal und Passspitze statt.

Title: IMGP0135; Quelle: mako10 auf flickr.com

Großstadt-Feeling: New York City Marathon

Neben Chicago, Berlin, London und dem Boston Marathon gehört der New York City Marathon zu den „Marathon Majors“ und ist einer der beliebtesten Läufe der Welt mit einem Preisgeld von 500.000 US-Dollar. Sie laufen von Staten Island über Brooklyn, Queens und die Bronx direkt nach Manhattan. Zudem hat der Marathon auch die meisten Besucher. Vor allem am Central Park werden die Läufer von einer riesigen Masse bejubelt und für die letzten Kilometer motiviert. Am Marathon nehmen bis zu 40.000 Läufer teil, der jährlich am ersten Sonntag im November stattfindet.

The holy run – Marathon in Jerusalem

Jedes Jahr nehmen über 25.000 Läufer aus 60 Ländern am Marathon in der israelischen Hauptstadt teil. Die Stecke führt quer durch die historische Stadt – durch das Jaffa Tor, Teile der historischen Altstadt und vorbei an der Residenz des israelischen Ministerpräsidenten. Vor allem sind die engen Straßen mit den schwierigen Wendepunkten faszinierend. Dabei führt ein Teil der Laufstrecke auch durch den arabisch geprägten Teil Ostjerusalems. Regelmäßig wird der Jerusalem Marathon für Mitte März organisiert.

Title: Jerusalem Marathon 2012; Quelle: israeltourism auf flickr.com

Hauptstadt-Run: Berliner Marathon

Zu den Top 10 der beliebtesten Stecken der Welt darf nicht der Berliner Marathon fehlen, an dem jährlich Weltklasse-Läufer teilnehmen und der von Touristen aus aller Welt besucht wird. Eine tolle Stimmung, eine spannende Strecke und motivierte Zuschauer, die den Sportlern an jeder Ecke zujubeln. Der Lauf findet jährlich im September statt, an dem etwa 35.000 Läufer teilnehmen. Das beste: Man sieht alle Highlights von Berlin wie das Brandenburger Tor, den Bundestag und das Schloss Charlottenburg.

Title: 36. Berlin Marathon; Quelle: mike.kaden auf flickr.com

Zum Dach Afrikas: Kilimanjaro Marathon

Eine unvergessliche Laufreise erleben Sie garantiert auf dem Kilimanjaro, dem höchsten Berg Afrikas. Beim Laufen sieht und spürt man die einzigartige Atmosphäre der Tier- und Pflanzenwelt Tansanias hautnah. Die schon legendäre Stecke führt vorbei an malerischen Dörfern, der Kleinstadt Moshi und bergauf zu den berühmtesten Kaffeeplantagen Afrikas. Aufgepasst! Während der Strecke sind Höhenunterschiede von bis zu 1000 Metern zu bewältigen. Dabei gehen die letzten 8 Kilometer bergab zum Moshi Cooperative College.

Title: USACE People: Europe District engineer takes to Africa’s dunes; Quelle: U.S. Army Corps auf flickr.com

Der arabische Traum: Dubai Marathon  

Laufen in orientalischem Flair auf einem der acht schnellsten Marathonstrecken der Welt. Entlang des Jumeirah Strandes am Persischen Golf und der märchenhaften Skyline Dubais findet der Lauf jährlich im Januar bei „nur“ 20 bis 25 °C statt. Die Stecke ist ziemlich flach, auf vielen langen und geraden Abschnitten. Während des Laufes kommt man an zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Shindagha Tunnel oder der Al-Garhound Bridge vorbei. Ganz wichtig: Alle 5 Kilometer gibt es eine Wasserstation, wo die Läufer mit Schwämmen und speziellen Getränken versorgt werden.

Durch Himmel und Hölle: Jungle Marathon Brasilien

Es ist der gefährlichste Abenteuerlauf der Welt und ist nur für die unermüdlichsten Kämpfer geeignet. 42 Kilometer durch die paradiesische und extrem gefährliche Flora und Fauna des Amazonas. Und das bei Temperaturen von 40 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 99 %, durch dichten Regenwalt und ohne Tageslicht. Der Lauf findet jährlich vom 03. bis 12. Oktober statt. Sie sind ein Extremsportler? Dann können Sie auch etappenweise die gesamte 222 Kilometer lange Strecke laufen.

Sie haben Lust bekommen auf einen Stadtlauf oder möchten Sie an einem der vorgestellten Marathons teilnehmen. Weitere Informationen zum Thema Laufen finden Sie mit folgenden Links.

www.laufreisen.de

www.runtravel.de

www.stone-extremesport.at

www.adrenalin-deals.com

Titelbild: Title: Army 10-Miler – 2010 – AUSA – FMWRC – United States Army – 101024; Quelle: U.S.Army auf flickr.com

Marko Orlovic

Marko Orlovic

Ursprünglich aus Köln, studiert Marko seit einigen Jahren in München Journalismus. Seine Leidenschaften: Reisen, Recherchieren, Schreiben.
Marko Orlovic

Letzte Artikel von Marko Orlovic (Alle anzeigen)